Der Entwurf verarbeitet mit rationalen Formen den Typus der, aus der italienischen Renaissance abgeleiteten gründerzeitlichen Stadtvilla.
Das im Grundriss quadratisch angelegte Gebäude staffelt sich vertikal in den Sockel, die zwei Hauptgeschosse mit den, vor die Fassade gestellten Betonstützen der Terrassen und das an den Ecken zu Terrassen zurückspringende Dachgeschoss. Das weit auskragende Dach fasst die vor- und zurückspringenden Bauteile und die durch bündig verarbeitete horizontale Betonelemente geschossweise abgesetzte Klinkerfassade zusammen.

Projekt:
Villa Wendenschloss. Klinkermoderne trifft Palladio
Jahr:
1997
Auftraggeber:
Zum Langen See GbR
Leistungen:
Architektur LPH 1 - LPH 9
Bruttogeschossfläche:
800 m²
Wohnungen:
6
Projekt:
Villa Wendenschloss. Klinkermoderne trifft Palladio
Jahr:
1997
Auftraggeber:
Zum Langen See GbR
Leistungen:
Architektur LPH 1 - LPH 9
Bruttogeschossfläche:
800 m²
Wohnungen:
6