Bei dem im Oktober 2012 ausgelobten städtebaulichen Gutachterverfahren wurde der Entwurf aufgrund seiner architektonisch-räumlichen und funktionalen Qualitäten mit dem 1. Preis ausgezeichnet.
Gegenstand des Verfahrens war ein ca. 7.500 m² großes, nahezu komplett mit einer Tiefgarage unterkellertes Grundstück mit einer 7- bis 10-geschossigen Bebauung aus dem Jahr 1973.
Durch die von KSV vorgeschlagenen Maßnahmen, bestehend aus einen Teilrückbau, einer Bestandssanierung,
sowie Neubauten zur städtebaulichen Neuordnung entstand ein räumlich interessantes Ensemble aus verschiedenen hochwertigen Geschäfts- und Wohnadressen mit Schaffung differenzierter Hof- und Gartenräume.
Mit der darauf folgenden Planungsphase wurde die Grundlage für das bereits durchgeführte Bebauungsplanverfahren und die Vermarktung geschaffen. Derzeit befindet sich das Projekt in enger Absprache mit dem künftigen Eigentümer und Nutzer Berliner Volksbank in der Genehmigungs- und Ausführungsplanung.

Geschäfts- und Wohnhäuser QB Quartier Bundesallee in Berlin-Wilmersdorf
Projekt:
Auftraggeber:
Status:
Architektur:
Preis:
Bruttogeschossfläche:
Nutzfläche: