Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Die Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) ist eine der erfolgreichsten Sparkassen in Deutschland und setzt mit dem Neubau ein innovatives Zeichen für Mitarbeiter und Kunden. Das Bekenntnis zu einem modernen Potsdam, welches die Qualitäten des historisch bedeutsamen Kulturerbes in die Gegenwart fortsetzt, ist die Leitidee des Projektes.

KSV führt mit dem Material Aluminium für die Fassaden bewusst ein neues Element in den örtlichen Bezug ein. Das dynamische Mäandermotiv aus silbernen Aluminiumpaneelen prägt die Fassade. Großzügige Terrassen gliedern in jedem Geschoss die Baumasse, so dass eine skulpturale Wirkung entsteht. Das glasüberdeckte Atrium ist Mittelpunkt der Bank und verbindet flexibel Büroflächen, den Konferenz-, Gremien- und Vorstandsbereich sowie das Restaurant und die Cafeteria miteinander. Der Natursteinboden der Außenanlagen wird in die Eingangshalle und den Konferenzbereich geführt, so dass der Eindruck einer urbanen Piazza entsteht. Die filigrane Glaskuppel des Atriums überwölbt die Piazza und lässt den Eindruck entstehen, dass sich Mitarbeiter und Gäste unter freiem Himmel in der Mitte des Quartiers treffen.

© KSV | Ken Schluchtmann
© KSV | Ken Schluchtmann
© KSV | Ken Schluchtmann
© KSV | Ken Schluchtmann
© KSV | Ken Schluchtmann
© KSV | Ken Schluchtmann
© KSV | Ken Schluchtmann
Project:
Client:
Services:
Prize:
Gross floor area:
Work stations:
© KSV | Ken Schluchtmann