Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Ein neuer Stern an der Havel. Der Havelstern steht als Symbol für die ILB Investitionsbank des Landes Brandenburg. Die sechs Arme des Sterns weisen in die großen Landschaftsräume Brandenburgs: Uckermark, Oderland, Spree Neiße, Elbe-Elster, Havelland und Prignitz. Die Komposition der Baukörper in der Auenlandschaft stellt den Bezug zu Toleranz, Meinungsvielfalt und Freiheit, den humanistischen Traditionen Brandenburgs her. Die Mitte des Havelsterns verbindet die individuellen Charaktere, schafft Raum für Austausch und Begegnung und ist Epizentrum der ILB. Die ringförmige Struktur des Sterns umschließt das Atrium mit den vielfältigen Raum- und Blickbeziehungen zu Landschaft und Stadt. In diesem Sinne wird der Havelstern auch zu einem Abbild Berlin Brandenburgs und der vielfältigen kulturellen und wirtschaftlichen Verflechtungen dieser Region.
Das Konzept ermöglicht eine differenzierte Einbindung des Neubaus in das Umfeld. Der Auftakt bildet der sich zum Bahnhof hin öffnende Vorplatz der ILB, welcher sich langsam zum Haupteingang auf Auenniveau absenkt. Die Flächen der Gastronomie sind nach Westen zur Altstadt orientiert und von der Stadt- und dem Bahnhof aus sichtbar. Eine vorgelagerte Wasserfläche grenzt unmittelbar an den Terrassenbereich. Die Sonnenterrassen werden vom Restaurant, Eat and Meet und Caféteria genutzt.

Project:
Client:
Gross floor area:
Work stations: