Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

KSV Krüger Schuberth Vandreike konnte mit vier neuen Wohnhäusern am Jungfernsee in Potsdam qualitätsbewusste Kunden begeistern.
Das neue Wohngebiet wurde von SAP Gründer Hasso Plattner initiiert und grenzt an den benachbarten neuen SAP Think Campus für ca. 600 Mitarbeiter an. Die vier neuen Villen stehen am höchsten Punkt des Areals, von allen Wohnebenen öffnen sich großzügige Blicke auf den Jungfernsee und die umgebene Landschaft.

Mittelpunkt der Villen ist die zentrale Treppe, welche die Ebenen des Hauses verbindet und durch Ausblicke in die Landschaft sowie Querbezüge im Innenraum den Raum zu einem Erlebnis werden lässt. Der großzügige offene Koch- und Essbereich geht fließend in den Wohnraum mit Kamin über. Zweigeschossige Lufträume verbinden das Erdgeschoss und das 1.Obergeschoss, so dass Sonnenlicht quer durch das Haus fließt. Das Studio im 2.Obergeschoss öffnet sich auf eine große Terrasse mit 180 Grad Blick auf den Jungfernsee. Ein Mix aus hochwertigen und naturbelassenen, Materialien, Oberflächen und Ausstattungselementen sorgt für Individualität, Behaglichkeit und Spannung in einem modernen Ambiente.

Neben den Zentren der Weltstädte gewinnen zunehmend Standorte im Umfeld dieser Metropolen aufgrund Ihrer hohen Arbeits- und Lebensqualität an Bedeutung. Die vier Villen am Jungfernsee verfügen über weltweit erfolgreiche Standortfaktoren wie die reizvolle Landschaft, Individualität, ein reichhaltiges Kultur- und Szeneangebot im Umfeld, eine gute Anbindung an die Potsdamer Innenstadt und die Nähe zur internationalen Metropole Berlin. Work Life Balance und erfolgreiches Teamwork in spannenden Unternehmen sind die Basis für den Erfolg der neuen Bewohner.

© KSV | KSV Visualisierung
© KSV | KSV Visualisierung
© KSV | KSV Visualisierung